UNSER TEAM

Juliette Schoechert

Juliette Schoechert

Spiel- und Medienpädagogin
E-Mail
juliette.schoechert@skilltrees.de
Über mich

Seit 2009 arbeite ich in verschiedenen Kontexten mit jungen Menschen zusammen. Sei es als Honorarkraft mit den Themen Teambuilding oder spielpädagogischen Angeboten oder als Sozialpädagogin in den Bereichen Schule, Mädchenarbeit und offene Jugendarbeit.

Meine thematischen Schwerpunkte liegen im Bereich Partizipation, Spielangebote und Teambuilding. Als weitere Inhalte des lebensweltorientierten Ansatzes meiner Arbeit, beschäftige ich mich mit den aktuellen Entwicklungen von digitalen Spielen und Social Media.

Im Masterstudium „Spiel- und Medienpädagogik“ befasste ich mich unter anderem mit dem Thema Frustration im Spiel, dem Phänomen des Fantums und Video-Biografiearbeit.

Meine Überzeugung für eine sich vernetzende Medienpädagogik: Ich glaube daran, dass unsere Gesellschaft und ganz speziell der Bildungsbereich vor einem großen Problem steht, wenn wir nicht gemeinschaftlich die Anforderungen und vor allem die Chancen des Zeitalters der Digitalisierung begreifen und aktiv mitentwickeln.

Werdegang

Studium

  • Von 2010 bis 2014:  B.A. Soziale Arbeit an der ASH Berlin
  • Von 2017 bis dato:  M.A. Spiel- und Medienpädagogik an der EAH Jena

Beruflich

  • Von 2009 – 2010: FSJKultur in Berliner Jugendcafé.
  • Von 2010 – 2018: diverse Honorartätigkeiten als Workshopleitung und Teamerin (Mehr als Lernen e.V., EMPaDa Ev. Jugendarbeit, FEZ Berlin, Mädchen-Kultur-Treff-Dünja).
  • Von 2012 – 2013: Semesterpraktikum im FEZ Berlin.
  • Von 2015 – 2017: Sozialpädagogin im Mädchen-Kultur-Treff Dünja in Berlin (Schwerpunkt Offene Mädchenarbeit, Partizipationsarbeit).
  • Von 2015 – 2018: Schulsozialarbeiterin in Berlin bei der tjfbg gGmbH (Schwerpunkt Schüler*innenvertretungsarbeit & Partizipationsarbeit, Einzelfallarbeit).
  • Von 2018 – Heute: Sozialpädagogin im Jugendhaus Carat Gemeinde Kleinmachnow.

Weitere Qualifikationen und Tätigkeiten

  • Textarbeit im „Pimp my School: 1×1 der SV-Arbeit“ herausgegeben durch die Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Weiterbildungen unter anderem zu den Themen Mobbing, Online-Glücksspiel, Neue Autorität

My Skills

Theaterpädagogik
92%

Mädchenarbeit
85%

Partizipation
98%

ePartizipation
55%

Schulsozialarbeit
82%

Spielpädagogik
95%

Games
60%

Social Media
92%

Teambuilding
90%

Fantum
80%

aktive Medienarbeit
85%

Florian Seidel

Florian Seidel

Sozial- und Medienpädagoge

E-Mail
florian.seidel@skilltrees.de

Über mich

Ich bin seit 2012 beruflich in der Bildungs- und Erziehungsarbeit mit Medien tätig. Meine praktischen Erfahrungen reichen von klassischer redaktioneller Radio- und Videoarbeit, über das Halten von Fachvorträgen und Workshops für Multiplikator*innen, bis zur Planung und Durchführung von kulturellen Großveranstaltungen.

Einer meiner thematischen Schwerpunkte liegt im Bereich Computerspiele. In meinem Masterstudium „Spiel- und Medienpädagogik“ beschäftigte ich mich unter anderem mit dem Thema Identitätsbildung und Selbstwirksamkeit in Videospielen.

Desweiteren bin ich seit 2017 im Bereich politischer Jugendbeteiligung mit besonderem Schwerpunkt auf ePartizipation tätig.

Werdegang
  • Von 2010 – 2015: Studium der Sozialen Arbeit an der TH Nürnberg.
  • Seit 2012: Mitarbeiter im Jugendmedienzentrum Connect in Fürth.
  • Seit 2013: Freiberuflicher Referent bei Fachtagungen und Workshops im Bereich Medienpädagogik, Medienbildung und Jugendbeteiligung.
  • Von 2017 – 2018: Lehrbeauftragter an der TH Nürnberg im Bereich „Kultur, Ästhetik, Bewegung“.
  • Seit 2017: Beteiligungsmanager beim Jugendpartizipationsprojekt „Echt Fürth“.
  • Seit 2017 – 2019: Berufsbegleitendes Masterstudium Spiel- und Medienpädagogik an der TH Jena.

Weitere Qualifikationen und Tätigkeiten:

  • Zertifizierter Medienberater.
  • Jurymitglied des Kulturpreises 2015, in der Kategorie „Fußballgame des Jahres“.
My Skills

Video- und Radioarbeit
92%

Videogames
95%

ePartizipation
87%

Politische Jugendbeteiligung
90%

 

Cäcilia Eming

Cäcilia Eming

Heil- , Spiel- und Medienpädagogin
E-Mail
caecilia.eming@skilltrees.de
Über mich

Seit 2007 arbeite ich in unterschiedlichen Feldern der Kinder- und Jugendhilfe. Meine Schwerpunkte sind die individuelle Förderung der Kinder und Jugendlichen, die Arbeit mit Gruppen und die Kooperation mit deren Bezugssystemen. Mein besonderes Interesse in der pädagogischen und auch therapeutischen Arbeit liegt seit dem Studium der Heilpädagogik im Bereich des Spiels. Das Studium der Spiel- und Medienpädagogik verknüpft aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und praxisbezogene Inhalte aus beiden Bereichen miteinander, die ich sowohl in Projekten als auch im professionellen Alltag an einer Grundschule einsetze.

Werdegang
  • Von 2003 – 2007: Studium der Heilpädagogik (Dipl., FH) an der KatHO in Münster
  • Von 2007 – 2008: Gruppenleitung in einer Tagesgruppe für Grundschulkinder in Essen
  • Von 2008 – 2013: Leitung einer inklusiven OGS und Lehrkraft im Bereich Sonderpädagogik an der Montessori-Grundschule in Borken
  • Von 2013 – 2016: Pädagogisch-therapeutische Förderung von Kindern und Jugendlichen im Autismusspektrum inkl. Beratung der Eltern und Lehrkräfte
  • Seit 2016: Leitungsteam und pädagogische Arbeit in einem Schülerzentrum in Berlin
  • Seit 2017: Studium MA Spiel- und Medienpädagogik

Fort- und Weiterbildungen:

  • Fachkraft für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren
    Bezugspersonen (Personenzentrierte Spieltherapie)
  • diverse Fortbildungen im Bereich Autismus und Sprache, Individuelle
    Förderung und Elternarbeit
  • Workshops im Storytelling für Videospiele

Engagement:

  • mehrjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Betreuerin in Ferienfreizeiten
  • Mitglied im Berufsverband Heilpädagogik
My Skills

Heilpädagogik
95%

Inklusion
90%

Spielpädagogik
92%
                                                                                                                               
Indie-Games
80%

Dennis Mohorn

Dennis Mohorn

Medienpädagoge

E-Mail
dennis.mohorn@skilltrees.de

Über mich

Dennis Mohorn ist seit 2013 in der Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit aktiv und legt seinen Schwerpunkt auf aktive Medienarbeit und digitale Spiele im Bildungskontext. Seine praktische Arbeit erstreckt sich von der Erstellung von Schüler*innenzeitungen, über Videoarbeit, Veranstaltungsplanung und Durchführung, die Organisation und Durchführung von Mulitplikator*innenschulungen bis zur Projektentwicklung im Bereich digitale Spiele.

Im wissenschaftlich-theoretischen Bereich setzt er sich hauptsächlich mit digitalen Spielen auseinander und legt den Fokus dabei verstärkt auf die politische Dimension digitaler Spiele.

Seit 2017 arbeitet er im Jugendzentrum Hugo in Jena als Medienpädagoge.

Werdegang

  • 2012: FSJ im Bereich offene Kinder- und Jugendarbeit und der Schulsozialarbeit
  • Von 2013 – 2014: Freier päd. Mitarbeiter an der Ganztagesschule Reichenbach an der Fils
  • Von 2013 – 2014: Freier päd. Mitarbeiter an der Ganztagesschule Wendlingen am Neckar
  • Von 2014 – 2017: Studium der Sozialen Arbeit an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena.
  • Seit 2017: Lehrbeauftragter für Digitale Spiele in der Bildung / Durchführung der Gamesnight Jena.
  • Seit 2017: Berufsbegleitendes Masterstudium Spiel- und Medienpädagogik an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena.
  • Seit 2017: Medienpädagoge im Jugendzentrum Hugo in Jena.
  • Seit 2018: Lehrbeauftragter für Medienästhetik und mediale Praxis an der SRH Gesundheitshochschule Gera.

 

Publikationen:

  • Mohorn D., Gottschling N: Jugendpolitik und Jugendarbeit in Jena Eine Analyse am Praxisbeispiel einer Kürzungsdebatte. in: Werner Lindner, Winfried Pletzer (Hrsg.): Kommunale Jugendpolitik. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. ISBN 978-3-7799-3463-9

My Skills

Digitale Spiele
97%

Aktive Medienarbeit
95%

Partizipation
87%

ESports
90%

Offene Kinder- und Jugendarbeit
98%

Monika Stahl

Monika Stahl

Sozial- und Medienpädagogin

E-Mail
monika.stahl@skilltrees.de

Über mich

Aktuell arbeite ich in einer integrativen Kintertagesstätte und habe dort meinen Schwerpunkt im Bereich der Schulkindbetreuung. Hierbei entwickel ich u.a. die partizipative Tagesgestaltung, Genderarbeit, sowie kleine (medien-)Projekte. Während meines Sudiums (Soziale Arbeit B.A.) an der Frankfurt University habe ich die medienpädagogische Arbeit kennen gelernt und mich in diversen kleinen (Video-)Projekten ausprobiert. Zusätzlich entwickelte ich ein performatives Stadtteilprojekt mit. Meinen Themenschwerpunkt setze ich dabei auf die Reflexion und das Herrausarbeiten von Kompetenzen. Während meines Masterstudiums vertiefte ich mein Wissen über parasoziale Beziehungen zu Medien(-figuren), setze mich intensiv mit YouTube auseinander und entwickelte Studierendenprojekte.

Werdegang

  • Von 2011 – 2015: Studium Soziale Arbeit (B.A.) und div. Einzelprojekte.
  • Von 2014 – 2015: Fortbildung: Kompetenzberaterin Kultur.
  • Von 2015- 2016: Staatliche Anerkennung – offene Kinder- und Jugendarbeit.
  • Von 2016-2018: Kinder- und Jugendhilfe / Sozialpädagogisches Familienzentrum /offene Mädchenarbeit.
  • Von 2017 – Heute: Studium Spiel- und Medienpädagogik (M.A.)
  • Von 2018 – Heute: Integrative Kindertagesstätte

My Skills

Genderarbeit
90%

Inklusion
75%

Parasoziale Beziehungen
96%

Schulkinder
95%

Elternarbeit
85%

Identitätsarbeit
85%

Spielpädagogik
85%

Max Neu

Max Neu

Spiel- und Medienpädagoge

E-Mail
max.neu@skilltrees.de

Über mich

Von der professionellen Film- und Videoproduktion kommend, habe ich im März 2015 meinen ersten Filmworkshop für eine Schulklasse gegeben. Seit dem hat mich die vermittelnde Arbeit, das gemeinsame Reflektieren und Lernen über und mit Medien gepackt. Mit Kindern, Jugendlichen aber auch Pädagogischen Fachkräften bin ich immer auf der Suche danach, in selbsttätiger Medienarbeit, die Grenzen der Ausdrucksmöglichkeiten verschiedener Medien auszuloten. Hierbei bewege ich mich bevorzugt in Projektarbeit, aktuell vorwiegend im Rahmen politischer Bildung – Demokratiebildung.

Werdegang

  • Von 2011 – 2016: Studium Screen Based Media/Photography Beuth-Hochschule Berlin/Bezalel Academy of Arts Jerusalem.
  • Von 2010 – 2016: Mitarbeit an über 30 Video- und Filmproduktionen von Studentenfilm über Musikvideo bis zum Kinospielfilm.
  • Von 2010 – Heute: Teil der inklusiven Theater- und Mediengruppe PossibleWorld e.V.
  • Von 2014 – 2017: Studium der Sozialen Arbeit an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena.
  • Von 2015 – Heute: Selbstständiger Medienpädagoge Bundesweit im Auftrag u.a für den Landesverband Kinder – und Jugendfilm, Stiftung Digitale Spielekultur, JFF e.V., Go-Bildung, NBH Neukölln.
  • Von 2017 – 2019: Master Spiel- und Medienpädagogik EAH Jena.

My Skills

Konzeption und Planung Medienpädagogischer Projektarbeit
97%

Film- und Videoproduktion
98%

Selbstreflexive Foto- und Videoarbeit
96%

Location Based Mobile Games
94%

Politische Bildung
96%

Franz Bocklisch

Franz Bocklisch

Sozial-, Spiel- und Medienpädagoge

E-Mail
franz.bocklisch@skilltrees.de

Über mich

Seit 2015 arbeite ich als Sozialpädagoge in einem Jugendzentrum in Jena. Meine Schwerpunkte in der alltäglichen Jugendarbeit sind unter anderem digitale Medien und Games. Aber auch analoge Spiele sind für meine Arbeit ein wichtiger Bestandteil. Seit 2016 bin ich außerdem Teil der medienpädagogischen Initiative Netpäd Jena, die sich mit präventiver Medienpädagogik und lebensweltlichen Themen an und mit Jenaer Schulen beschäftigt. Dort bearbeiten wir ständig aktuelle Themen der digitalen Medienlandschaft, führen Workshops mit Kindern, Jugendlichen sowie Eltern durch.

Werdegang

  • Von 2010 – 2011: Freiwilliges Soziales Jahr in einer Tagesgruppe und einem Kinderheim in Gera.
  • Von 2011 – 2015: Studium der Sozialen Arbeit an der EAH Jena
  • Von 2015 – 2016: Begleitung medienpädagogischer Projekte im Jugend und Bildungszentrum polaris Jena
  • Von 2017 – 2018: Lehrbeauftragter an der TH Nürnberg im Bereich „Kultur, Ästhetik, Bewegung“.
  • Seit 2016: Sozialpädagoge und stellvertretender Leiter im Jugendzentrum Eastside
  • Von 2017 – 2019: Masterstudium der Spiel-und Medienpädagogik an der EAH Jena.

My Skills

Aktive Medienarbeit
90%

offene Jugendarbeit
92%

Digitale Games
85%

Analoge Games
83%

Social Media
91%

 

Maximilian Seeberger

Maximilian Seeberger

Sozial- und Medienpädagoge

E-Mail
maximilian.seeberger@skilltrees.de

Über mich

Ich bin seit 2014 im Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit tätig. Mein Schwerpunkt liegt dort auf der Arbeit mit Medien, den digitalen Lebenswelten junger Menschen und gegenwärtiger Internetkultur.

Thematisch beschäftige ich mich überwiegend mit Videospielen. In meinem Masterstudium zum Spiel- und Medienpädagogen (M.A.) liegt mein Hauptaugenmerk auf professionellem Gaming, E-Sport und Streaming.

Nebenberuflich halte ich Workshops und Fachvorträge für Multiplikator*innen, Student*innen und Eltern.

Werdegang

  • Von 2010 – 2014: Studium der Sozialen Arbeit an der KSFH Benediktbeuern
  • Seit 2014: Mitarbeiter im Jugendzentrum Königswiesen in Regensburg
  • Von 2016 – 2017: Organisator und Veranstalter der Kreativzockergruppe Regensburg
  • Seit 2016: Freiberuflicher Referent für Fachtagungen und Workshops in den Bereichen Medienpädagogik und Medienbildung
  • Seit 2017 – 2019: Berufsbegleitendes Masterstudium Spiel- und Medienpädagogik an der TH Jena.

My Skills

Digitale Lebenswelt junger Menschen
92%

E-Sport
90%

Streaming
90%

Videogames
90%

Hardware
87%

 

Janet Stark

Janet Stark

Medienpädagogin
E-Mail
janet.stark@skilltrees.de
Über mich

„Ausgehend von meinen bisherigen Tätigkeiten im frühkindlichen Bereich habe ich Medien (v.a. aber neue Medien) entweder als einen verpönten Teil der Bildungsarbeit bei Eltern und Pädagogen wahrnehmen können oder einen medieneuphorischen Ansatz angetroffen. Mein Ziel ist es daher einen Weg für die Kinder, Eltern und Pädagogen aufzuzeigen, wie Medien auch in Kindertagesstätten Anwendungen angemessen an das Alter und die Entwicklung der Kinder finden können.“

Werdegang

Studium:

  • 2012 – 2015: B.A. der Pädagogik der Kindheit an der DPFA Hochschule in Zwickau
  • Seit 2017: M.A. der Spiel- und Medienpädagogik an der Ernst-Abbe- Hochschule in Jena

Beruf:

  • 2011 – 2012: Au Pair in den USA
  • 2015 – 2017: tätig als Erzieherin in einer Fremdsprachenkita
  • 2016 – 2017: Nebentätigkeit als Inklusionsassistentin an einer Oberschule
  • 2017 – Heute: Erzieherin in verschiedenen Kindertagesstätten mit verschiedenen konzeptionellen Ausrichtungen

Weiterbildungen:

  • Heilpädagogische Zusatzqualifikation
  • Inklusionsassistentin
  • zertifizierte Elternbegleiterin/ Elternberaterin

My Skills

Kindheitspädagogik
95%

Elternberatung
90%

Inklusion
85%
                                                                                                                                               
Heilpädagogik
80%

 

Eva Meinzer

Eva Meinzer

Medienpädagogin
E-Mail
eva.meinzer@skilltrees.de
Über mich

staatl. anerkannte Sozialpädagogin /Sozialarbeiterin B.A. auf den Weg zum Master in Spiel- und Medienpädagogik. Interessiert am aktuellen Geschehen im Bereich Videospiele(Spielentwicklung, E-Sport, VR) und dessen Nutzen für pädagogisches Handeln und Arbeiten. Kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Glücksspiel in Videospielen (insbesondere das Thema Lootboxen). Erfahrungsträgerin im Bereich Integration/Migration und Kultur mit Fokus auf Menschen mit Fluchthintergrund.

Werdegang

Studium:

  • Von 2008 – 2010: Studium BWL B.A. an der HS Augsburg.
  • Von 2011 – 2015: Studium der Sozialen Arbeit an der HAW Landshut.
  • Abschluss als staatl. anerkannte Sozialpädagogin /Sozialarbeitern B.A.
  • Seit 2017: Master Studium Spiel- und Medienpädagogik an der EAH Jena.

Fort- und Weiterbildungen:

  • Integration und Kultur Kompetenzen
  • Arbeitsrecht für Menschen mit Migrationshintergrund
  • Case-Management
  • Neurofeedback

Beruflich:

  • Tätig in der Flüchtlingshilfe seit 2013
  • Kultur- und Migrationsreferentin im Haus International Landshut (2013)
  • Katholische Jugendfürsorge Diözese Augsburg. Berufsbildungs- und Jugendhilfezentrum St. Nikolaus in Dürrlauingen.
  • Prozessbegleitung (Case-Management) und Integrationsbeitragte zur Eingliederung erwachsener Menschen mit Fluchthintergrund in den ersten Arbeitsmarkt (seit 2015)

 

My Skills

Integration
92%

Migration
85%

aktuelle Games
90%

Konstantin Skibinski

Konstantin Skibinski

Sozial- und Medienpädagoge
E-Mail
konstantin.skibinski@skilltrees.de
Über mich

Nachdem ich in meiner bisherigen Praxis überwiegend in der Kinder- und Jugendhilfe und dort in psychosozialen sowie stationären Settings gearbeitet habe, entschied ich 2017 mein sozialpädagogisches Skillset durch eine medienpädagogische Weiterbildung zu ergänzen.

Eine der Hauptmotivationen war der Wunsch, einer oft eher bewahrenden bis ratlosen Grundhaltung gegenüber Konsole, Computer, Tablet, Smartphone und Co. innerhalb der Hilfesysteme mit einem medienpädagogischen Wissensschatz und so fundierten Haltung gegenübertreten zu können.

Im Masterstudiengang Spiel- und Medienpädagogik fand ich mich direkt wieder. Mein Ziel ist es, mich auf inkludierende und partizipierende Medienarbeit zu spezialisieren, um die Chancen der Digitalisierung auch für und mit jungen Menschen aus meiner bisherigen Praxis reflexiv, aktiv und kreativ in Projekten nutzen zu können. Durch entsprechende Beiträge möchte ich Erziehungshilfe und Medien adäquat zusammenbringen. Außerdem liegt mir daran, Erfahrungen in der politischen Bildung zu sammeln.

Werdegang

Studium:

  • Seit 2017: Studium Spiel und Medienpädagogik an der EAH Jena (M.A.)
  • Von 2009 – 2015: Studium Soziale Arbeit an der ASH Berlin (B.A.)

Beruflich:

  • Von 2017 – 2018:  Aktivierungshilfe mit jungen Erwachsenen unter 25 Jahren (Hauptfokus auf Gruppenangebote)
  • Von 2016 – 2017:  Schulsozialarbeiter und Gruppenleiter einer sozialpädagogischen Gruppe an einer Grundschule sowie Familienhelfer
  • 2016:  Sozialarbeiter in einer traumatherapeutischen Wohngruppe für Kinder
  • Von 2011 – 2012:  Einzelfallhelfer für einen Jugendlichen mit Diagnose aus dem Autismusspektrum.
  • Von 2010 – 2011: Praktikant und dann Aushilfe in einer familientherapeutischen Wohngruppe.
  • Von 2007 – 2008: FSJ Praktikant in einem Clearing Zentrum eines Kinder- und Jugendhilfeträgers

Engagement:

  • Von 2010 – 2016:  Betreuer auf diversen inklusiven Freizeiten für Kinder und Jugendliche
  • Von 2004 – 2007: Leitung der Stadtgruppe eines selbstorganisierten Jugendvereins sowie Leitung der Freizeitreisen.

My Skills

Stationäre Kinder- und Jugendhilfe
90%

Traumapädagogisches
85%

Inklusive Freizeitangebote
90%

sozialpädagogische Gruppenangebote
80%

Familienhilfe und Einzelfallhilfe
65%

Schulsozialarbeit
45%

Aktivierungshilfe
64%

partizipative Medienpädagogik
25%

inklusive Medienpädagogik
25%

politische Bildungsprojekte
25%